Qualität und Frische

Unsere TIere beziehen wir ausschließlich aus der Region und von ausgewählten Bauern.

Ob Bullenmäster oder Schweinemäster keiner von beiden liegt weiter als 10 Kilometer von der Metzgerei entfernt, daher können wir kurze Transportwege und einen stressfreinen Transport garantieren. Alle Schlachttiere werden von uns selbst transportiert, damit die Sicherstellung der Fleischqualität garantiert ist.

Anton und Helene Angermaier aus Itzling sind unsere Schweinelieferanten. Jeden Montag werden die Schweine von uns selbst zur Metzgerei Bachmaier nach Pastetten gebracht, der unsere Lohnschlachtung durchführt. Nach ca. 3 Stunden sind die Schweine für die Wiederverarbeitung wieder in unserem Betrieb zurück.

Unser Rindfleisch beziehen wir von Peter und Michaela Baumgartner aus Kempfing. Die Tiere werden in einem Tretmiststall gehalten; dies ist die beste und nätürlichste Haltungsform von Mastbullen.

Das Besondere bei unserem Rindfleisch ist: es wird kein gentechnisch veränderter Sojaschrot gefüttert. Er wird durch Rapsschrot und Biertrebern ersetzt.

Beide Futtermittel sind natürliche Nebenprodukte

-Rapsschrot, der bei der Gewinnung von Rapsöl anfällt

-Biertrebern, die bei jedem Brauvorgang in einer Brauerei anfallen. (Vom Erdinger Weißbräu)

-Diese beiden Futtermittel sind beste Eiweißlieferanten und werden vor allem regional angebaut und regional verwertet.